Grenzgängerversicherung

Wird von der Grenzgängerversicherung gesprochen, dann ist nicht eine bestimmte Versicherung gemeint, sondern verschiedene Versicherungen, die Grenzgänger (in diesem Falle deutsche Grenzgänger in der Schweiz) in verschiedensten Situationen absichern. Durch die unterschiedlichen Gesetzgebungen und die bilateralen Abkommen zwischen der Schweiz und deren Nachbarländern sind im Rahmen der gesetzlichen Versicherungen immer wieder Versorgungslücken zu finden. Grenzgänger in der Schweiz sollten sich durch zusätzliche Versicherungen dahingehend absichern, um in einem Notfall ein finanzielles Risiko zu vermeiden. 

Notfälle und Versicherungen

Ein Notfall ist zum Beispiel eine plötzliche Erkrankung, durch welche man längere Zeit nicht arbeiten kann. Auch Unfälle (betrieblich oder privat) können eine längere Abwesenheit vom Arbeitsplatz nach sich ziehen. Jedoch sind auch kleine gesundheitliche Probleme des Öfteren mit hohen Kosten verbunden, die die finanzielle Situation stark belasten können. Man denke hierbei nur an einen Zahnarztbesuch, wenn man für die Kosten der Behandlung oder für Teile dafür selbst aufkommen muss. Jede benötigte medizinische Leistung kann zu hohen Kosten und finanziellen Engpässen führen. Durch eine rechtzeitig durchgeführte Absicherung sind Sie und auch Ihre Familie immer gut geschützt.

Versicherungen für Grenzgänger in der Schweiz können individuell auf jeden Grenzgänger abgestimmt werden und bieten in jeder Situation Unterstützung. Eine sehr wichtige Grenzgängerversicherung ist die Krankenversicherung, die in diesem Bereich eine Ausnahme bildet. Die Grenzgänger-Krankenversicherung ist keine freiwillige Absicherung, sondern immer eine Pflichtversicherung. Im folgenden Artikel werden die Grenzgängerversicherung und deren Möglichkeiten beleuchtet.

 

Weswegen gibt es eine Grenzgängerversicherung?

Jeder Grenzgänger in der Schweiz, der zwischen seinem Arbeitsplatz und dem Wohnort pendelt, verlässt täglich nicht nur sein Wohnsitzland, sondern auch die Europäische Union. Die Schweiz gehört bekanntlich nicht der Europäischen Union an und daher können in einem Versicherungsfall Probleme auftreten. So sind in einigen Versicherungen immer wieder Klauseln enthalten, wodurch die Leistung zum Beispiel im Ausland gekürzt werden oder erst keine Leistung übernommen wird. Diese Klauseln können in jeder beliebigen Versicherung bestehen, weshalb vor Abschluss der Versicherung diese Klausen sehr genau beachtet werden sollten. Zudem sind, wie bereits erwähnt nicht sämtliche Leistungen abgedeckt und es kann zu Versorgungslücken führen, welche durch eine Grenzgängerversicherung geschlossen werden können.

Mit der richtigen Wahl der Grenzgängerversicherung kann sich ein Grenzgänger in der Schweiz äußerst gut schützen

Zwischen der Schweiz und ihren Nachbarstaaten wurden durch die Grenzgänger bedingt bilaterale Verträge geschlossen, um den Grenzgängern in der Schweiz das Arbeiten zu erleichtern. Die einzige Ausnahme unter den verschiedenen Möglichkeiten der Grenzgängerversicherung stellt die Grenzgänger- Krankenversicherung dar. Alle anderen Versicherungen können je nach der individuellen Situation des Grenzgängers frei gewählt werden. 

Sicherlich ist hierbei immer die jeweilige Situation des Grenzgängers ausschlaggebend, welche Versicherungen gewählt werden. Es empfiehlt sich daher, mehrere Angebote einzuholen und die Anbieter der Grenzgängerversicherung zu vergleichen. 

Ein Grenzgänger kann jedoch nicht nur sich selbst, sondern auch seine Familie inklusive der Kinder über die zur Verfügung stehende Grenzgängerversicherung versichern.  

 

Die Grenzgänger-Krankenversicherung, eine besondere Ausnahme

Durch das bilaterale Abkommen mit den Schweizer Nachbarländern und der Schweiz wird, wie bereits erwähnt die Grenzgänger-Krankenversicherung geregelt. Eine Krankenversicherung ist in der Schweiz Pflicht, jedoch hat jeder Grenzgänger die Möglichkeit aus drei unterschiedlichen Möglichkeiten zu wählen. 

Wie auch in Deutschland muss in der Schweiz jeder Arbeitnehmer krankenversichert sein. Ein Grenzgänger in der Schweiz hat in diesem Fall eine freie Wahl im Bereich der Grenzgänger-Krankenversicherung. So kann sich ein Grenzgänger zum Beispiel nur in Deutschland krankenversichern und in der Schweiz von der Pflicht zur Krankenversicherung freistellen lassen. 

Eine weitere Möglichkeit ist die Grenzgänger-Krankenversicherung nach dem Schweizer KVG. Diese Möglichkeit bietet einem Grenzgänger in der Schweiz einige wertvolle Vorteile. 

Die dritte Möglichkeit, die besteht, ist eine private Grenzgänger-Krankenversicherung, die an einen Grenzgänger und seine Situation individuell angepasst werden kann. In diesem Fall muss jedoch von Beginn an offensichtlich gemacht werden, dass man als Grenzgänger in der Schweiz tätig ist. 

Jede Variante bietet Grenzgängern Vor- und Nachteile, die genauestens überdacht werden sollten. 

 

Welche weiteren Möglichkeiten zur Grenzgängerversicherung gibt es?

Jedem Grenzgänger in der Schweiz kann nur geraten werden, sich eine ausführliche Beratung im Bereich Grenzgängerversicherung einzuholen, um in seiner besonderen Situation gut abgesichert zu sein. Nicht jede Versicherung bietet im Falle des Länderwechsels ausreichend Schutz. Manchmal kann es auch dazu kommen, dass eine Versicherung als Grenzgänger gar nicht abgeschlossen werden kann.

Zu den gängigen Grenzgängerversicherungen werden folgende Zusatzversicherungen zählen:

• Krankentagegeldversicherung
• Zahnzusatzversicherung
• Pflegezusatzversicherung
• Berufsunfähigkeitsversicherung

Die genannten Versicherungen sind darauf ausgelegt, in bestimmten Situationen den versicherten Grenzgänger vor einem finanziellen Fiasko zu bewahren. Des Weiteren deckt jede dieser Grenzgängerversicherung ein individuell wählbares Leistungsspektrum ab, um immer die besten medizinischen Leistungen zu erhalten. Im schlimmsten Fall ist auch für die langzeitige Pflege nach einem Unfall zum Beispiel gesorgt. Sorgen Sie für sich selbst ausreichend vor und denken Sie auch an Ihre Familie.

Welche Versicherungen brauche ich als Grenzgänger?

In erster Linie kommt es immer auf die persönlichen Bedürfnisse und Umstände des Grenzgängers in der Schweiz an. Die Gesundheit, Art der Tätigkeit und welche Vorerkrankungen bestanden haben. Diese Faktoren sollten bei der Wahl, welche Versicherung gewählt werden soll, berücksichtigt werden. Auch der Umfang der Versicherungsleistung sollte daher an die Situation des Grenzgängers in der Grenzgängerversicherung individuell angepasst werden können. 

Die vier genannten Bereiche in der Grenzgängerversicherung bieten Menschen, die in der Schweiz arbeiten, einen Standard, den sie auch in Deutschland erhalten. Durch die unterschiedlichen rechtlichen Regelungen der Schweiz ist es äußerst sinnvoll, eine der genannten zusätzlichen Versicherungen durchzuführen. Diese verschiedenen Varianten der Grenzgängerversicherung kann selbstverständlich auch für die Familie des Grenzgängers abgeschlossen werden. 

 

Sie arbeiten bereits als Grenzgänger in der Schweiz?

Selbst wenn bereits seit einiger Zeit oder sogar Jahren in der Schweiz als Grenzgänger gearbeitet wird, ist eine Kontrolle der bestehenden Versicherungspolicen sehr empfehlenswert. Viele Grenzgänger in der Schweiz sind des Öfteren über ihre genauen Versicherungsleistungen zu wenig bis gar nicht informiert. 

Es kommt immer wieder vor, dass Grenzgänger sich durch die abgeschlossene Grenzgängerversicherung gut abgesichert fühlen, und in einer eintretenden Versicherungssituation folgt eine böse Überraschung. Tritt ein Versicherungsfall ein und die bestehende Grenzgängerversicherung deckt den vollen Umfang der medizinischen Leistung zum Beispiel nicht ab, kann es in Folge zu finanziellen Problemen kommen. 

Abschließend noch eine wichtige Anmerkung: Sind Sie als Grenzgänger bereits durch eine private Krankenversicherung in Deutschland versichert, sollten Sie sich unbedingt beraten lassen. In nächster Zukunft werden Veränderungen der gesetzlichen Regelung durchgeführt, die gerade für die Grenzgänger-Krankenversicherung Veränderungen aufweisen werden.

 

Bringen Sie Ihre Fragen zu uns, wir helfen Ihnen gerne.

Wir als Grenzgänger Experten bieten Ihnen seit 1999, im Gegensatz zu allen anderen, eine absolut unabhängige und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Beratung. Unser Berater Björn Vollmer hat in Deutschland und in der Schweiz seine Ausbildung absolviert. Er ist daher in beiden Ländern absoluter Spezialist auf dem Gebiet Arbeiten in der Schweiz und bietet Erfahrung aus über 10.000 Beratungen. Persönliche Beratung bieten wir Ihnen in unserem Büro in Brombach. Unser Online-Beratungsangebot wird ebenfalls gerne genutzt und kann auch außerhalb der regulären Geschäftszeiten durchgeführt werden.

Sie können sich rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr unter einer kostenfreien Telefonnummer einen Termin bei einem unserer Experten vereinbaren.

 

Wechselfrist 31. März 2024

Jetzt Krankenversicherung wechseln & ab 2024 bis zu 1.508,40 CHF sparen! Jetzt wechseln